Altai Tavan Bogd Nationalpark

Der Altai Tavan Bogd Nationalpark, "Die fünf heiligen Berge von Altai", erstreckt sich über 662 km² im äußeren Süd-Westen der Mongolei und grenzt an China und Russland. Der Berg Khuiten mit einer Höhe von 4374 Metern ist nicht nur der höchste Gipfel des Gebirges, sondern auch der gesamten Mongolei. Er wurde 1956 zum ersten Mal von einer mongolischen Expedition bestiegen.

Altai Tavan Bogd ist eine Hochgebirgszone, wo es zahlreiche Gletscher gibt. 96% aller Gletscherflüsse der Mongolei befinden sich im Altai Tavan Bogd. Der am leichtesten zugängliche Gletscher ist der Potanine, den wir nach der Wanderung im Park besteigen können. Technisch ist er nicht schwierig, jedoch körperlich anspruchsvoll. Für die leidenschaftlichen Bergsteiger empfehlen wir Malchin "der Berg des Viehzüchters" (4037m), den Berg Nairamdal, "der Berg der Freundschaft" (4082m) oder den Berg Khuiten, «kalter Berg» (4374m) zu besteigen. Die anderen zwei Gipfel, die auch zu Altai Tavan Bogd gehören, sind Burged (4068m) und Ölgii (4050m). Südlich von ihnen erstreckt sich der Park mit Mittelgebirgs-Charakter zwischen 2000m und 3000m über Meereshöhe. Es ist ein ideales Gelände für Diejenigen, die eine gute körperliche Verfassung haben und gern in Bergen wandern gehen. Dort sind Sibirische Kiefer- und Lärchenwälder und zahlreiche Seen wie: Khoton, Khurgan, Dayan, Khovd, Khar Salaa, Tsagaan Salaa, Songinot oder Yolt auf zu finden. Der Nationalpark ist auch der Lebensraum für verschiedene Tierarten, wie Argali, sibirischer Steinbock, Rothirsch, Steinmarder, Elch, Birkhuhn und Steinadler. Alle Petroglyphen oder Felsbilder der Mongolischen Altai, die in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurden, sind ebenfalls im Nationalpark auf zu finden. Es gibt hier drei Standorte, in jene sich tausende Felsbilder und alt- türkische Monolithen befinden, einschliesslich der Felsmalereien von Tsagaan Salaa. Dort können Sie mehr als 10000 Bilder an einem Tal, das sich über 15km erstreckt, bewundern. Von Ölgii aus bis zum Nationalpark müssen Sie mit einer 6 stündigen Fahrt, auf einem etwas schwer zu befahrenem Landweg rechnen. Für alle Wandertouren im Park ist es notwendig, dass Sie die eigene Verpflegung mit sich bringen, da es keine Beschaffungsmöglichkeiten unterwegs gibt. Wir organisieren eigenständige und individuelle Wandertouren mit Vollverpflegung für 9 Tage, begleitet von Kamelkarawanen. Die beste Reisezeit zum Wandern ist von Anfang Juni bis Ende August.

Hallo

Ich bin Amarjargal von "Horseback Mongolia". Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns Sie innerhalb von 24 Stunden
Telefonnummer
+(976)-11-331 098