Unterkunft bei einer Nomadenfamilie

Unserer Meinung nach ist die Mongolei ein Land, in der die Erfahrungen intern gemacht werden sollten; die Beziehung zu den Einheimischen ist das Herz Ihrer Reise. In all unseren Touren gibt es zahlreiche Treffpunkte mit Nomaden und Sie werden wahrscheinlich eine oder mehrere Nächte bei nomadischen Züchter-Familien übernachten. Es ist die beste Art und Weise, um die Kultur des Landes zu entdecken und das nomadische Leben zu erleben. Die Übernachtungen bei den Einheimischen werden Ihnen die Möglichkeit geben, mit ihnen ihr tägliches Leben zu teilen und an ihren Aufgaben teilzunehmen. Sie werden helfen Milchprodukte zu machen, die Tiere mit zu melken oder die Herde zu hüten.

Es is schwierig, Ihnen konkrete Details über die einzelnen Familien zu geben, doch wir können im Allgemeinen sagen:

  • es gibt einige Jurten (meist 3 oder 4) in den Familiencamps, unweit von der Jurte der Familie. Jede Jurte hat 4 bis 5 Einzelbetten. Wenn Sie mit einer großen Tour unterwegs sind, werden Sie die Jurten mit den anderen Mitreisenden teilen. Sollten Sie jedoch mit einer kleineren Gruppe unterwegs sein, ist es je nach Situation, für Paare oder Familien möglich, eigene Jurten zu beziehen.

  • die Betten sind nicht in guter Qualität, daher haben wir dicke Mattratzen für die Familien besorgt, die am meisten besucht werden. Die anderen Familien werden dünnere Matratzen haben und in ganz ungewöhnlichen Situationen haben die Familien keine Betten und Sie werden Ihnen lediglich eine Matratze anbieten können.

  • bei der Backpacker Tour, können Sie in der Jurte der Familie untergebracht werden und schlafen mit den Nomaden in der Jurte, auf einer Matratze, auf dem Boden

  • die Familie kann nicht nach jedem Besuch die Bettwäsche waschen, deshalb statten wir Sie mit eigenen Schlafsäcken aus. Es gibt nicht immer ein Kissen, bringen Sie sich bestenfalls Ihr eigenes mit

  • Toiletten: bei unseren klassischen Touren haben die Familien Latrinen (kleine Hütte hinter der Jurte)

  • Duschen: 2014 statteten wir 10 Familien aus unserer klassischen Tour mit Holzduschen aus. Die kleinen Duschen wurden Sommer 2014 getestet und es gab gemischte Meinungen über sie (manchmal war das Wasser kalt). Diese Kabinen bleiben in den Camps der Familien, deshalb haften wir nicht für sie. Es werden Ihnen Waschbecken zu ihrer Verfügung gestellt, um sich sauber zu machen. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass einige Familien, wie die in der Wüste Gobi, keinen Zugang zum Wasser haben und daher das Wasser sparen müssen.

In einem privaten Zuhause untergebracht zu sein, hat zwei Vorteile: einerseits haben Sie die Chance näher an mongolischen Nomaden zu sein, andererseits lernen Sie ihr Nomadenleben zu verstehen. Im Orkhon Tal oder in Naiman Nuur Nationalpark, wo es viele großartige Nomaden Areale gibt, können Sie an ihren Alltagen teilhaben und Ihre eigene einzigartige Erfahrungen machen. Es ist eine interessante Alternative zu den herkömmlichen Übernachtungsmöglichkeiten. Es ist günstiger als ein Jurten Camp und bequemer als Campen. Einige wenige Familien in dem Gebiet der Nationalpark Anlagen, in der Herden verboten sind (z.B. Terkhiin Tsagaan Nuur Nationalpark), verdienen sich die Familien ihre Lebensunterhalte mit die Beherbergung der Reisenden. Sie zu treffen ist erfreulich, doch zu den herkömmlichen Nomaden zählen sie nicht mehr.

Aufgrund der Sicherheit möchten wir nur eine Gruppe pro Familie zur gleichen Zeit aufnehmen, darum arbeiten wir mit vielen Familien an mehreren Orten zusammen. Nichts desto trotz kann es vorkommen, dass mehrere Gruppen zur gleichen Zeit bei der gleichen Familie untergebracht sind, wenn die Hochsaison nach Naadam beginnt oder wenn der August anbricht.

In der Zeit, wenn Sie bei der Familie sind, bereiten die Familien das Abendbrot normaler Weise vor (Ihr Guide und der Koch, wenn Sie welche haben, können mithelfen). In diesem Falle werden Sie mongolische Kost speisen. Es sind leckere, doch auch monotone Gerichte mit viel Fleisch (Hammel und Ziege), Teig (aus den sie Nudeln, Raviolis, Brot oder typische Rezepte, wie Khuushuur oder Buuz machen), Reis oder Kartoffeln. Als Gemüse gibt es Kohl, Karotten und Zwiebeln. Es werden auch viele Milchprodukte im Sommer verspeist. Sollten Sie Milchprodukte nicht vertragen können, ist es kein Problem; geben Sie ihrem Guide bescheid und er klärt die Situation mit der Familie. Für Frühstück und Mittagessen sind wir verantwortlich. Falls Sie spezielle Anforderungen haben, wir bieten auch vegetarisches Essen oder Gluten freie Mahlzeiten an.

Ein letztes Wort zum Empfang der Familien: wenn Gruppen von ihren Touren wieder kommen, erzählen sie uns, dass es war großartig war. Sie haben wundervolle Erfahrungen mit der Familie gemacht und wurden wärmstens empfangen. Andere wiederum berichten uns über die gleiche Familie, dass der Empfang nicht gut war. Warum? Bitte vergessen Sie nicht, dass die Familien kein Hotel sind und ihr Empfang nicht kaufbar ist. Er kommt vom Herzen und fröhliche, angenehme und neugierige Menschen werden immer besser aufgenommen, als mürrische Menschen. Desto mehr Sie geben, desto mehr bekommen Sie auch zurück. Es könnten auch externe Geschehnisse stattfinden, auf die wir keinen Einfluss haben, wie z.B. die Krankheit eines Verwandten, eine Geburt, anfallende Arbeiten, das Verlassen von Familienmitgliedern aus unterschiedlichsten Gründen. Es könnten auch andere akute Probleme, die die Aufmerksamkeit der Familie benötigen, anfallen und sie können Sie deshalb nicht richtig Empfangen, wie sie es eigentlich wollen würden. Seien Sie nicht besorgt, dies ist nur selten der Fall und wenn, dann ist es bestimmt nur eine Familie auf Ihrer ganzen Reise.

Hallo

Ich bin Amarjargal von "Horseback Mongolia". Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns Sie innerhalb von 48 Stunden.
Telefonnummer
+(976)-11-331 098