Die Xianbei und Rouran Dynastien

Die Xianbei und Rouran Dynastien

Die Historiker sind einig: die Xianbeis haben mongolische Ursprünge. Der erste Anführer der Xianbeis war Tanshihuai. Er vereinigte alle verstreuten Truppen und griff anschließend die Territorien der Hunnen und der Chinesen an. Bereits im jungen Alter erreichte er viele der politischen Ziele der Xianbeis. Er überwältigte die Hunnen und versuchte die südlichen Grenzen abzusichern, in dem er die Chinesen angriff. Seine Attacke war jedoch erfolglos und die Chinesen reagierten mit 30.000 Soldaten, die siegreich aus der Schlacht hervorgingen. Tanshihuai wurde ein wahrer Anführer und machte sich in ganz Zentralasien namhaft, doch er starb frühzeitig. Nach seinem Tod hatte die Xianbei-Dynastie zu viele verschiedene Intentionen und so konnte sie sich nicht länger als Reich behaupten.

Die Zeit von 250 bis 550 nach Christus war recht stürmisch für ganz Zentralasien und China. Die Xianbeis und die Hunnen attackierten China und setzten mehrere Regierungen vor Ort ein, doch sie hielten alle nicht lang. Alle Nationen bekriegten sich. Während dieser Zeit des Krieges und der Rebellion wurde der Staat der Hunnen Jiao und die Xianbeis Muyun und Toba-Staaten eingenommen. Der Anführer der Xianbeis wurde „Khan“ genannt. Dieser Titel wurde später immer noch für die nomadischen Regierungen eingesetzt.

Einige der Xianbeis formten in der mongolischen Steppe das Rouran Königreich. Dieses große Gebiet balancierte das tibetische Reich und die Macht der Tobas aus. Wegen der komplexen Regierung war es den Rouran möglich, auf eine effiziente Weise die Kontrolle über die Teles im Westen zu haben. Die Rouran führten die militärische Gehorsamkeit ein. Auch die Hunnen glaubten wie die Rouran, an die Geister der Natur und fingen an, Hexerei und Wahrsagerei auszuüben. Nichts desto trotz fand man viele buddhistische Missionare im Rouran-Königreich, die viele der Rouran bekehren konnten. Besonders der Lama Dharmapriya war als Missionar erfolgreich. Er schaffte es, über 300 Rouran-Familien zu konvertieren.

Der Krieg zwischen den Rouran und den Toba endete während des 6. Jahrhunderts. Toba, eine Provinz von Xianbei, fiel in die Hände der Leute, die die Kontrolle über das Land wieder zurückgewannen. Die Rouran litten und es wurde viel gemeutert, besonders die Türken waren dominant. In 545 schickte der türkische Anführer Bumin Rebellen gegen die Rouran und führte seine Leute nach China, doch seine Soldaten verschwanden oder starben alle vor Ort.

NOS CIRCUITS
Lie a ce conseil de voyage
Parfum the Mongolie
14 jours - 2,350$
Parfum the Mongolie
14 jours - 2,350$

Hallo

Ich bin Amarjargal von "Horseback Mongolia". Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns Sie innerhalb von 24 Stunden
Telefonnummer
+(976)-11-331 098