Abenteuer
Die Magie der westlichen Mongolei

Die sich an der Grenze zu Zentral Asien angesiedelten Kasachen leben in Harmonie mit den Traditionen ihrer Vorfahren. Das Altai Gebirge ist mit seinen verschneiten Spitzen, Gletschern, makellosen Seen und üppigen Tälern eines der am abgelegensten Orten der Welt.

Sie erleben hier eine außergewöhnliche Reise, in der Sie abwechselnd mit dem Jeep fahren und wandern werden.

Tag 1Ankunft in Ulan Bator und Besichtigung der Stadt

  • Am Flughafen angekommen, treffen Sie auf unseren Fahrer. Er bringt Sie ihrem Hotel, wo Sie dann ausruhen können.

  • Treffen Sie ihren Guide um 12 Uhr in Ihrem Hotel. Er wird Sie zu einem Restaurant ihrer Wahl begleiten.

  • Lassen Sie uns tief in die Geschichte der Mongolei reisen und uns das wundervolle National Geschichtsmuseum besuchen gehen. Es besteht aus drei Stockwerken, die die reiche, prächtige, brutale und noble Vergangenheit der Mongolei repräsentiert - von der Prähistorie bis zur Sowjetunion. Selbstverständlich finden Sie auch Informationen über das Reich von Genghis Khan.

  • Spaziergang im Stadtzentrum von Ulan-Bator. Entdecken Sie den Gengis Khan Platz und das Parlamentshaus.

  • Um 18.00 Uhr gibt es im Tumen Ekh eine traditionelle Show: volkstümlicher Tanz, Kontorsion und selbstverständlich Khoomi, Obertongesang.

1h 30m - 1500km

Tag 2Flug zur westlichsten Mongolei

Ulan-Bator - Khovd

  • Wir verlassen die hektische Hauptstadt der Mongolei und nehmen unseren Flug nach Chovd.

  • Früher befand sich die Stadt Khovd im nördlichen Bereich der Seidenstraße und war ein wichtiges Handelszentrum und das auch, aufgrund der günstigen Verbindungen zu China und Russland. In 1763 ließ die Verwaltung die Festung von Sagjin Cherem bauen. Die Stadt vergrößerte sich um 4ha und wurde von sowohl 2m hohen als auch 2m dicken Mauern geschützt. Heute leben in der Khovd Provinz mehr als 18 ethnische Gruppe.

    Ein Besuch zum örtlichen Markt.

  • Spaziergang südöstlich der Stadt, am Ufer des Khar Us Sees entlang.

Frühstück: Hotel Nine
Mittagessen: Guanz
Abendessen: Guanz
Unterkunft: Khovd Tsambagarav

Tag 3 - 5In den Tsambagarav Bergen wandern

Khovd - Tsambagarav Berge

  • Wir fahren bis zum Tavan Belchir Berg, dessen Name "die fünf Weiden" bedeutet. Der Berg befindet sich nördlich des Tsambagarav Berges und seine schneebedeckte Spitze liegt 4195m über dem Meeresspiegel. Viele Minderheiten leben in dieser Gegend, wie z.B. die Uriankhais und Kasachen.

Ebenfalls
  • 4, 5

    Von Tavan Belchir aus starten wir eine 2 Tages Wanderung im Tal des Tsambagarav Nationalparks. Wir besuchen kasachische und Urjanchai Familien (eine mongolische Ethnie, die im Westen des Landes Lebt). Auf einen Falkner, der uns seinen Falken zeigt, werden wir auch treffen.

    Vom Nordwesten des Tsambagarav Berges aus werden wir uns den schneebedeckten Bergspitzen nähern und die Aussicht auf die Gletscher genießen.

Frühstück: Khovd Tsambagarav (3)
Frühstück: Cooking (4, 5)
Mittagessen: Cooking
Abendessen: nomads
3h 30m - 130km

Tag 6Olgii, das Herz der Kasachen

Tsambagarav Berge - Olgii

  • In der Provinzhauptstadt am im Westensten im Ort der fernsten Welt der Ozeane gekommen. Olgii befindet sich in 1636 km von Ulan-Bator, in 1710 Meter hohem. Er wird mit Kazakh im Wesentlichen bevölkert und seine Atmosphäre wird von Zentralasien sehr beeinflusst: zahlreiche schriftliche Schilder auf Arabisch, die ihre Kuppeln zum Himmel richtenden Moscheen.

  • Besuch des Olgii Museums, dass eine Ausstellung über die örtliche Flora und Fauna zeigt. Wir entdecken die kasachische Kultur, schauen uns ihre Kostüme und Jurten an, die im Museum aufgebaut sind.

Frühstück: Cooking
Mittagessen: Guanz
45m - 30km
Sagsai
5h 45m - 190km

Tag 7Mit Falknern und ihren Adlern auf die Jagd gehen

Olgii - Sagsai

  • Am Ende des Tages folgen wir einem Falkner in sein Heim, das im __Dorf Sagsai __ sich befindet. Dort werden wir die Nacht verbringen.

Sagsai - Syrgaal Bereich

  • Wir fahren bis Sirgaal. Dieser abgelegene Bereich, der von China durch hohe verschneite Gipfel getrennt wird, hat zwei wunderschöne Seen, Khoton und Khurgan. Der Khovd Fluss entstand von diesen Seen.

Ebenfalls
Mittagessen: Countryside home stay
Abendessen: nomads
Unterkunft: CHS kazakh

Tag 8Im Altai Tavan Bogd Nationalpark wandern

Syrgaal Bereich - Khurgan See

  • Von unserem Camp aus machen wir eine Wanderung am Ufer des Khurgan Sees. Er ist ein Bergsee, der umgeben von Gletschermoränen ist und zudem der zweitgrößte im Nationalpark.

Ebenfalls
Frühstück: Cooking
Mittagessen: Cooking
Abendessen: nomads
Unterkunft: CHS kazakh
6h - 24km
Turgen waterfalls

Tag 9Die Turgen Wasserfälle besuchen

Syrgaal Bereich - Turgen waterfalls

  • Wir laufen wieder von unseren Gastgebern los und starten unseren zweiten Tag voller Entdeckungen. Diesmal wandern wir, bis wir umweit der chinesischen Mauer sind. Vorort laufen am Baga Turgen Fluss entlang, bis wir den 40m hohen Wasserfall erreichen.

Ebenfalls
Frühstück: Cooking
Mittagessen: Cooking
Abendessen: nomads
Unterkunft: CHS kazakh
5h 30m - 180km
Zagast nuur

Tag 10Der nördliche Bereich des Altai Bogd Parks

Syrgaal Bereich - Zagast nuur

  • Es ist eine lange Reise auf einem unebenen Weg, jedoch in einer atemberaubenden Landschaft im Altai Gebirge. Der Mogoit Fluss führt zum schwarzen See. Die Landschaft wird immer bergiger und wir durchfahren den letzten Pass, bevor wir die Ufern des Weißen Flusses (Tsagaan Gol) erreichen.

Ebenfalls
  • 10

    Wir lassen uns für zwei Nächte bei einer Farmer-Familie nieder. Sie wohnen unweit des Zagast Nuur Sees.

Frühstück: Cooking
Mittagessen: Cooking
Abendessen: Jurte für Gäste mit einer Familie
Zagast nuur

Tag 11Wanderung bis Schiveet Chairchan

Zagast nuur - Shiveet Khairkhan

  • Wir wandern heute in den Shiveet Maikhan Bergen, eine Region, die von den Tuvas bewohnt wird. Die Einwohner glauben an den Schamanismus und die Berge gelten für sie heilig. Seitdem die Jagd hier verboten wurde, können wir hier jede Menge Argalis entdecken. Wir haben auch die Chance hier in dieser Region protohistorische Statuen und türkische Gräber aus der Bronzezeit zu entdecken.

  • Besuch des Tsagaan Salaa Ortes. Auf 15km Länge können wir über 10.000 Steinmalereien an den Felsen entdecken. Sie befinden sich am südlichen Ufer des weißen Flusses, "Tsagaan Gol".

Ebenfalls
  • 11

    Wir lassen uns für zwei Nächte bei einer Farmer-Familie nieder. Sie wohnen unweit des Zagast Nuur Sees.

Frühstück: Cooking
Mittagessen: Cooking
Abendessen: Jurte für Gäste mit einer Familie
6h 30m - 220km

Tag 12Fahrt nach Olgii

Shiveet Khairkhan - Olgii

  • Leider verlassen wir die Züchter, die uns die acht wundervollen Reit-Tage bei sich aufgenommen haben und verlassen auch somit die schöne Postkartenlandschaft. Wir nehmen unsere Fährte wieder auf (gestaltet sich hier schwierig) und fahren zurück zur Hauptstadt der Provinz: Olgii.

  • Wir werden in einem kasachischen Jurten Camp hausen. Dort ist es komfortabel.

Frühstück: Cooking
Mittagessen: Cooking
2h - 1700km

Tag 13Rückflug nach Ulan Bator

Olgii - Ulan-Bator

  • Vom Flughafen aus werden Sie zu Ihrem Hotel gefahren, wo Sie sich etwas ausruhen können.

  • Der Rest des Tages ist frei. Sie können mit unserem Guide im Stadtzentrum shoppen gehen.

Mittagessen: PF
Unterkunft: Hotel Nine
Rückflug

Tag 14Haben Sie eine gute Reise und beehren Sie uns bald wieder!

  • Frühstück im Hotel. Wir fahren Sie jederzeit zum Internationalen Flughafen von Ulan Bator. Wir organisieren Ihre Fahrt so, dass Sie ohne Probleme Ihren Flug nehmen können.

Dauer 14 Tage. Internationaler Flug nicht inbegriffen

Ab 1550€ (Pro. Person)

Schwierigkeit:3/5
Komfort:2/5
Amarjargal
Ihr lokaler Agent, die maßgeschneiderte Touren und kleine Gruppentour in der Mongolei
Fragen Sie direkt bei der örtlichen Agentur.

Hallo

Ich bin Amarjargal von "Horseback Mongolia". Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns Sie innerhalb von 24 Stunden
Telefonnummer
+(976)-11-331 098