Chowsgol See

Der 1645m über dem Meeresspiegel liegende Chowsgol See ist ein bereits ein kleines Meer. Er erstreckt sich über 136km, hat eine Weite von 36km und ist 267m tief. 2% der Süßwasser Vorräte weltweit befinden sich in diesem See. Chowsgol See wird auch "die blaue Perle der Mongolei" genannt, weil das Wasser so klar ist, dass daraus getrunken werden kann. Er ist der zweitgrößte See der Mongolei, Nummer Eins ist der, sich im Westen befindende, Uvs See. Der Chowsgol See selbst und seine Umgebung stehen unter Naturschutz..

Durch den selben tektonischen Druck wurde der Baikalsee und der Chowsgol See geformt. Der Baikalsee liegt 195km in Richtung Norden, in Sibirien. Ein Seen Netzwerk verbindet die beiden Seen und deshalb wird der Chowsgol See auch "der kleine Bruder des Baikals" genannt. Sein Wasser fließt über 1000km, bevor es in den Baikal gelangt.

Fast 100 Flüsse münden im Chowsgol See, er wieder rum fließt in den __Fluss Eg __, der wiederrum in den Baikalsee mündet. Der Chowsgol See ist umgeben von Bergspitzen, die voller Pinienwälder. Sie erreichen Höhen von bis zu 2000m.

Der See ist reich an Fisch. Viele sibirische Fische des Baikalsees finden sich dort, wie z.B. der Omul, der Lenok, die Äsche und der Stör. Seine Umgebung bietet Ihnen auch die Möglichkeit, viele Vogelarten und Säugetierarten zu beobachten, wie den Zobel, den Biber, das Mongolische Reh, das Sibirischen Reh, den Braunbär und den Luchs. Hier wachsen einheimische Pflanzen, wie der Steinbrech oder der Echte Baldrian.

Der See friert von Januar bis April ein. Während dieser Zeit können Sie eine Troika fahren oder sich von Huskies ziehen zu lassen.

Hallo

Ich bin Amarjargal von "Horseback Mongolia". Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns Sie innerhalb von 24 Stunden
Telefonnummer
+(976)-11-331 098