Fischerei

Die Mongolei ist eines der besten Orte um fischen zu gehen und eine Menge leidenschaftlicher Fischer kommen wegen der großen Menge an nicht-verschmutzten Wässer. 4000 Flüsse und 30 Seen sind voll mit gesunden Fischen. Mongolische Fische sind den Europäischen ähnlich. Jedoch glänzen sie hier sowohl in der Quantität als auch Qualität.

Fischarten

Die häufigste Sorte, die hier gefischt wird, ist der Sibirische Weißfisch aus der Familie der Lachsfische. Desweiteren Arktische Äsche, Lenok-Forellen, Baikal-Omule und Bärsche.

Sie können an einem guten Fluss mit 30 Forellen am Tag rechen, deshalb zählt auch die Mongolei als eines der besten Orte um Forellen zu fischen. Der Lenok wird überall im Lande gefangen, Sie müssen nicht einmal weit aus der Hauptstadt hinaus um auf sie zu stoßen (Terelj National Park, Orkhon Tal, Arkhangai, Gun-Galuut Natur Reserve). Sie sehen an den Seiten rot aus, mit umgedrehten Mund. Der Körper ist kräftig und golden, mit schwarzen Flecken. Eine andere Sorte Forelle ist die Amur Forelle. Sie ähnelt mehr der braunen Forelle. Ihre Größe ist von 45cm bis 55cm, doch einige werden sogar bis zu 65cm groß. Beide Sorten sind üblicherweise recht aggressiv, Sie werden spaß haben sie zu fangen. Für die Sportfischer und Herausforderung-Liebhaber sind Taimen, der Größte aus der Lachsfamilie, bestens geeignet. Die durchschnittliche Größe ist von 0,75m bis 1m und sein Gewicht beträgt 5kg. Falls Sie ein Exemplar fangen, das größer als 1m sein sollte, betrachten Sie es als Ihre Trophäe. Der größte Taimen, der gefangen wurde, war 150cm groß!

Sie zu fangen kann süchtig machen. Sie sind wie wilde Raubtiere, sehr stark und an in der Nahrungskette ganz hinten. Es ist jedes Mal ein leidenschaftlicher und herausfordernder Kampf, einen Taimen zu fangen. Der Fang dieser Süßwasser Wildfische werden als eine der schwersten eingeschätzt. Wenn Sie Glück haben, können Sie mit 1 oder 2 Taimen am Tag rechnen, da er von Natur aus sehr hartnäckig ist. In jeder unserer Angel-Saison bitten wir unsere Kunden, die Fische nach dem Fang wieder frei zu lassen. Dafür benutzten wir ausschließlich widerhakenlose Haken. Der Taimen ist eine geschützte Spezies, da er erst nach seinem dem 7. Lebensjahr geschlechtsreif wird. Die Größten werden bis zu 25. Jahre alt und 1m lang. Es ist enorm wichtig, dass wir sie mit Respekt behandeln, weil die Population der Taimen nicht sonderlich ausgeprägt ist.

Fliegenfischen Saison

Das Fliegenfischen in der Mongolei fängt am 15. Juni an und hört am 1. November wieder auf. Die Saison startet im Juni, nach dem die Fische ihre Eier abgelegt haben. Dieser Zeitraum ist am besten für die Taimen geeignet, weil sie da am aktivsten sind und Sie sie am einfachsten fangen können. Mitte Juli ist es hingegen schwerer Fliegenfische zu fangen, da die Flüsse angeschwollen sind. 20. August bis Oktober ist die Hauptsaison für diesen Sport und auch Klimatechnisch eignet sich dieser Zeitraum am Besten. Die Dichte an Fischen ist besonders groß, sie noch nicht in die tieferen Gewässer geschwommen, um dort die Winterperiode zu verweilen.

Hallo

Ich bin Amarjargal von "Horseback Mongolia". Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns Sie innerhalb von 48 Stunden.
Telefonnummer
+(976)-11-331 098