Beobachtung der Przewalski Pferde

Das Przewalski-Pferd oder auch Takhi genannt bekam 1881 von dem polnischen Naturforscher Nikolai Prjevalski seinen Namen. Der Takhi, dessen Name "Opfergabe, Respekt" bedeutet, haben einen kleinen Körperbau. Sie sind ausgewachsen 1,2m hoch und 1,35m breit und wiegen zwischen 250km und 350km. Im Vergleich zu den heimischen Pferden ist sein Kopf breiter und quadratischer und seine Kiefer sind weniger herausragend. Seine Mähne sieht aus wie eine Bürste, seine Farbe des Felles variiert zwischen braun und ocher, die Augen und Nasenlöcher sind weiß umrandet und sie haben schwarze Streifen an ihren Beinen. Die Takhis haben nicht wie die einheimischen Pferde 64 Chromosome, sondern 66. Sie sind sehr schnell, resistent und waren einmal eine rare Spezies, aufgrund der Jagd, die die Mongolen auf sie gemacht haben, wegen ihres Fleisches.

Diese Pferde sind eine einheimische Spezies der Mongolei und verschwanden in den 60ern aufgrund der intensiven, von den Russen organisierten Jagd Parties. Als man später überraschender Weise Takhi Herde in der Mongolei entdeckte, beschloss man die Pferde zu fangen und nach Europa zu bringen, um sie in Zoos zu zeigen. Leider starben somit auch die letzten Takhi Pferde aus. Die letzte Herde, die gesichtigt wurde war in 1967 und die allerletzten einzelnen Takhis sichtigte man 1969.

Die "Organisation für die Erhaltung und den Schutz der Takhi Pferde" und der Gouverneur Khustain Nuruu fanden 1977 einige Exemplare in den Niederlanden. Sie machten sich stark für die Wiedereinführung der 12 Takhis, die in Gefangenschaft waren. Die allerersten 16 Pferde wurden aus Russland transportiert. Die "niederländischen" Takhis kamen am 6. Juni 1992 im Khustai Park an. Schon in dem Jahr darauf wurde das erste Fohlen geboren. Ab der zweiten Generation, nach der Gefangenschaft in Zoos, haben sich die Pferde an das freie Leben gewöhnt. Alle zwei Jahre und innerhalb von zehn Jahren wurden viele Takhi Pferde in die Mongolei importiert, bis sie 84 zählten. Dieses System ermöglichte den Pferden sich an das Klima zu gewöhnten und die Begünstigung der Gruppenzusammensetzung. Schon nach diesem ersten Schritt war deren Freilassung möglich. Heute gibt es mehr als 2000 Przewalski Exemplare.

Takhi Pferde sind leicht im Khustai Park zu entdecken. Sie kommen von den Bergen herunter, um in den Flüssen zum frühen Abend zu trinken. Dieser Bereich ist für die Besucher leicht zugänglich und sie haben genug Zeit, sie in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Fotos

Hallo

Ich bin Amarjargal von "Horseback Mongolia". Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns Sie innerhalb von 24 Stunden
Telefonnummer
+(976)-11-331 098