Kurzfilm „Bis Dahin“

Die Agentur Horseback Mongolia präsentiert Ihnen stolz den Videoproduktion, die aus der Zusammenarbeit mit zwei jungen französischen Videofilmern, deren Talent nicht mehr zu demonstrieren ist, hervorgegangen ist!

Vor etwas mehr als einem Jahr hatten wir das Vergnügen, Lea Amiel und Nicolas Libersalle , ein junges Paar extrem talentierter französischer Videofilmer und bereits Autoren mehrerer erfolgreicher Videos wie Fragments of Iceland oder immer noch Der Lanzarote-Effekt .

Sie haben tatsächlich zugestimmt, mit Ihrer Lieblingsagentur Horseback Mongolia zu reisen , um einen Kurzfilm zu machen und die Mongolei zu promoten! Hier sind sie für 3 Wochen Abenteuer verlassen , die sie geführt viel der Mongolei, die reisen Orchon – Talzu den Dünen Khongor in der Wüste Gobi, durch den Canyon Yol … Sie sind begleitet von Deegii Hurd , einem jungen Guide aus unserer Agentur, der bereit war, in dem Film als Hauptdarstellerin zu erscheinen!

Die Geschichte dreht sich um Deegii, die eine Initiationsreise durchforschen wird, um herauszufinden, wer sie wirklich ist.

Wie Sie sehen können, ist dies nicht nur ein Werbevideo, sondern eine wahre Geschichte voller Poesie und philosophischer Reflexionen . Es ist auch sehr interessant zu bemerken, dass die letzten Zeilen des Films aus einem mongolischen Gedicht von Hadaa Sendoo mit dem Titel „The Wind“ stammen , welches das ist:

Nackt kommen 
nackt gehen

Wenn wir geboren wurden 
war nur der Wind 
Wenn wir sterben 
Es ist nur noch der Wind sein

In meinem Traum 
hast du mir die Haare ausgezogen und durch das 
verzweifelte Steinzeichen der nationalen Grenzen gegangen

Sie passieren über das Land mit nichts 
Sie haben den ruhigen Himmel geküsst 
Roaring lebendig an der Verwerflichkeit

Wohin wird der Duft? 
Wohin kommt die Rückkehr in den Wind?

Wir wissen nichts über 
Der Wind 
Wind 
Der Wind Wind Der Wind 
Wind

Natürlich ist das hypnotisierende und sehr tiefe Szenario auch eine Ausrede, um die unzähligen mongolischen Landschaften zu bewundern, die aufeinander folgen und die sicherlich jeden dazu bringen, besucht zu werden … Und zu sagen, dass wir darauf zählen können, dass Nicolas sie hervorhebt ein Euphemismus! Die Qualität der Fotografie ist phänomenal und man ist überrascht, nicht zu blinzeln, um keine Krümel zu verlieren.

Das gesamte Horseback Mongolia Team freut sich, zur Produktion eines Films dieser Qualität beigetragen zu haben, der einen herrlichen Überblick über die Mongolei bietet!

Wir hoffen, dass Sie es genauso genießen werden und dass Sie nicht zögern werden, es um Sie herum zu teilen 🙂

Kleines technisches Blatt :

  • Geschrieben und Regie von Lea Amiel
  • Kameramann: Nicolas Libersalle
  • Schauspieler: Deegii Hurd, Solongo Byambasuren
  • Gesprochenes Wort / Übersetzung: Bouzhigmaa Santaro

Finde Lea & Nicolas auf Facebook und auf ihrer Vimeo- Seite .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.